Kräuterpädagog*in
Diplomlehrgang beim BFI Vorarlberg

Ein breitgefächter Lehrgang

Altes Wissen mit Leben füllen und weitergeben ist eine der schönsten und interessantesten Aufgaben von Menschen, die sich der Vermittlung der Kräuterkunde verschrieben haben. Sie machen mit ihrem Wissen die Natur mit allen Sinnen erlebbar, schaffen Raum für faszinierende Eindrücke und vermitteln den alltagstauglichen und gesundheitsfördernden Aspekt der heimischen Kräut.
Im Bild ist fast das ganze  Referententeam zu sehen. Es fehlt Dr. Walter Wirkner, der am Tag dieses Fotos nicht anwsend war.
Aufgenommen wurde dieses Foto in der Kräuterwerkstatt Lech
Katharina Moosbrugger von Naturerfahren | Dornbirn
Lilo Amann-Schwarz von Masara | Dornbirn
Veronika Walch von Kräuterwerkstatt Lech | Lech
Mag. Claudia Matt von Pimpinella | Hohenems
Thorsten Probost Haubenkoch | Lech

Inhalt:

Geschichte der Kräuter
Botanische Grundlagen: Systematik, Inhaltsstoffe, Pflanzenfamilien Pflanzen erkennen, bestimmen und sammeln
Pflanzen in der Hausapotheke
Ökologie und Ökosysteme: Lebensraum Wiese, Wald, Waldrand, Moor, Au und Garten
Pflanzen in der Küche & Kulinarik Methoden der Verarbeitung,
Konservierung und Aufbewahrung
Räuchern mit heimischen Kräutern und Harzen
Kräuter- und Blütenkosmetik
Einführung in die Aromakunde,
Bachblütenmethode,
Gemmotherapie
Pädagogische Grundlagen (Gruppen erfolgreich leiten, pädagogische Spiele)
Umsetzung in die Praxis (Kräutermärchen, Präsentationen, Kräuterwanderungen)

Für wen ist diese Ausbildung gedacht?

Alle Personen, die sich durch zusätzliche Qualifikationen neue berufliche Perspektiven eröffnen oder sich ein zweites Standbein aufbauen möchten. Sowie alle naturinteressierten Personen, die ihr Wissen weitergeben bzw. vertiefen möchten (z.B. Kindergärtner/innen, Krankenpfleger/innen, Botaniker/innen, Tourismusbranche, Freizeitbranche, Lehrpersonen, Pensionist*innen. Für Dich.
Wenn Du mehr erfahren möchtest, dann kannst Du mir gerne ein E-mail senden.